„FormART – Klaus Oschmann Preis 2017“

 2017 schreibt die GEDOK zum siebten Mal den FormART – Klaus Oschmann Preis 2017 aus.
Mit dem Preis werden hochqualifizierte Künstlerinnen der GEDOK im Bereich Angewandte
Kunst/ArtDesign ausgezeichnet. Der FormART – Klaus-Oschmann-Preis soll dem Werk der
ausgezeichneten Künstlerinnen Anerkennung verschaffen und ihren Weg in die
Öffentlichkeit unterstützen.
Die Stifterin des Preises, Frau Elke G. Oschmann, hat den GEDOK FormART- Preis mit
insgesamt Euro 10.000 ausgestattet.
Die Summe ist aufgeteilt in dreimal Euro 2.000,-, die auf Beschluss einer Fachjury an drei
Künstlerinnen vergeben werden, die in den unterschiedlichen Bereichen der Angewandten
Kunst/ArtDesign arbeiten.
Die Ausrichterin benennt die Fachjury zur Auswahl der Preisträgerinnen und der
Ausstellungsteilnehmerinnen. Die Preisträgerinnen zeigen ihre Werke in einer Ausstellung
zusammen mit ca. 25 ausgewählten Bewerberinnen des Wettbewerbs vom 15. September
bis 15. Oktober 2017 in Karlsruhe.
Mit der von Frau Elke G. Oschmann gestifteten Summe werden auch anteilige Kosten für
die Durchführung der Ausstellung finanziert, ebenso wie die Herausgabe eines
broschierten Katalogs / einer Dokumentation, in dem/der alle Ausstellerinnen mit der
Abbildung ihrer Exponate vertreten sind. Die Künstlerinnen liefern dafür druckfähige
kostenfreie Bilddateien ihrer Arbeiten. Sie verpflichten sich, eventuelle Kosten für die
Bildrechte selbst zu übernehmen, sowie einen Beitrag von je Euro 80,- zur Katalog-
finanzierung zu leisten.
Ort der Preisverleihung 2017:
Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Str. 17, 76133 Karlsruhe
www. rp.baden-wuerttemberg.de
Preisverleihung und Eröffnung:
Freitag 15. September 2017, 17 Uhr, im Meidingersaal des Regierungspräsidiums
Karlsruhe am Rondellplatz
Vernissage der Ausstellung: im EG des Regierungspräsidiums am Rondellplatz
Die Auslobung des Preises erfolgt durch den Bundesvorstand der GEDOK. Verantwortlich
für die Ausrichtung ist die regionale Gruppe, in diesem Fall die Gruppe Karlsruhe mit
Dr. Christa Hartnigk-Kümmel als 1. Vorsitzende und Rose Schrade als Fachbeirätin AK.
Unterstützt wird sie dabei von Barbara Sowa, Bundesfachbeirätin AK/ArtDesign im
Bundesvorstand GEDOK e.V.
Diese Arbeitsgruppe ist verantwortlich für die Projektleitung, die Gestaltung und
Organisation der Ausstellung sowie die Katalogredaktion.

 

Die Ausschreibungsunterlagen und die Anmeldung zur Teilnahme (für GEDOK-Mitglieder) können Sie sich durch Anklicken herunterladen.

 

 

©2019 GEDOK Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer Gruppe FRANKEN e.V. | Datenschutzerklärung | Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?