Ida Dehmel-Kunstpreis der GEDOK 2020

Der Preis

Aus Anlass des 150. Geburtstages von Ida Dehmel (1870 – 1942) lobt der Bundesverband GEDOK, Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstfördernden e.V., einen Sonderpreis für Bildende Kunst aus.
Drei ehemalige Präsidentinnen des Bundesverbandes GEDOK, Dr. Renate Massmann, Kathy Kaaf und Ingrid Scheller, stiften diesen Preis als Zeichen einer zukunftsweisenden Solidarität zwischen Kunstförderinnen und Künstlerinnen im Gedenken an das Lebenswerk von Ida Dehmel als Mäzenin und Gründerin des einzigartigen GEDOK-Netzwerkes.

Der 2020 ausgelobte IDA DEHMEL-Kunstpreis der GEDOK zeichnet das schöpferische Lebenswerk einer Künstlerin aus, die in der Bildenden Kunst (auch) über einen transdisziplinären Zugang zu herausragenden Ausdrucksformen als Auseinandersetzung mit Gegenwartsthemen gefunden hat.

Die Benennung einer externen Fachjury und die gesamte mit der Preisvergabe verbundene Organisation liegen in den Händen des ehrenamtlich tätigen Bundesverbandes GEDOK mit Sitz im Bonner Haus der Kultur.

Verbunden mit der Preisverleihung ist eine Werkausstellung der Preisträgerin im Kunstmuseum der Stadt Bonn im März 2020.

Der Preis ist mit 5000.- Euro dotiert. Von dieser Summe sind die Kosten für die Ausstellung der Preisträgerin sowie die Herausgabe einer Dokumentation zu bestreiten. Kosten für die Eröffnung der Ausstellung sowie für die Einladung übernimmt die GEDOK.

 

Ort und Zeit der Preisvergabe

Der Preis wird am Mittwoch, den 4 März 2020, im Rahmen der jährlichen Arbeitssitzung der GEDOK in Bonn durch die Präsidentin der GEDOK verliehen.

 

Teilnahmebedingungen

Nur Künstlerinnen die GEDOK-Mitglieder sind können sich bewerben. Eine Wiederbewerbung ist möglich.

Die Bewerberin muss mindestens zwei Jahre Mitglied einer GEDOK- Gruppe sein.

 

Bewerbungsunterlagen

Einzureichen sind:

  • eine repräsentative, aussagefähige Darstellung Ihres Werkes als Dokumentation
  • Din4 Ausdrucke, Medienarbeiten als DVD Kopien, maximal 2 Kataloge nur von Einzelausstellungen
  • Lebenslauf der Künstlerin
  • ausgefülltes Bewerbungsformular (Download hier)
  • adressierter, frankierter und ausreichend großer (!) Rückumschlag

 

Achtung: Die Bewerbungsunterlagen werden auf eigenes Risiko verschickt, die GEDOK übernimmt keine Versicherung.

 

Die Bewerbungsunterlagen sind sorgfältig zusammengestellt in einer Sammelmappe oder Archivbox einzureichen, so dass nichts herausfallen kann. Sammelmappe bzw. Archivbox sind oben rechts mit dem Namen der Künstlerin und der GEDOK-Gruppe, in der sie Mitglied ist, zu versehen. Beizufügen ist außerdem ein Paketaufkleber oder ein Umschlag mit vollständiger Anschrift zur Rücksendung!

 

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 28. Oktober 2019 (Poststempel) einzureichen an die Adresse:

Bundesverband GEDOK e.V., Geschäftsstelle, Haus der Kultur, Weberstraße 59 a, 53113 Bonn

©2019 GEDOK Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer Gruppe FRANKEN e.V. | Datenschutzerklärung | Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?