Helga Böhnke’s Dokumente Angefangen von Mir

Sie sehen alle Dokumente.

Filter nach: AnhängeSuchenSchlagwort

  • Keine Schlagworte zum zeigen.
 Has attachment Titel Erstellt Bearbeitet am Schlagworte
Nachhauseweg

sie lärmen tobend und stürmen Hals über Kopf zum Schultor hinaus sie pfeifen klingend und singen schallend ihr Lied als Freudengeschrei sie kreischen grölend und krakeelen hemmungslos auf ihrem Heimweg sie raufen kämpfend und boxen wie schon so oft ihren Sieger aus sie weinen plärrend und schlagen völlig erschöpft die Haustür ins Schloß meine Banausen die harmlosen Rabauken sind endlich […]

2. April 2020 2. April 2020
Morgenliebe

Deine hohe, glatt strahlende Stirn bietet sich, mit den blaß durchzogenen Venen sehr aufgeweckt dar. Sie wirkt elegant und selbstbewußt, als wenn du es seit Tagen wußtest, wie schön du werden würdest. Kein Fältchen zeichnet sich auf deinem Antlitz. Beim Betrachten spüre ich die Sehnsucht, sie zu streicheln, aber ich wage es nicht. Die Angst dich zu verletzten, besiegt mein […]

2. April 2020 2. April 2020
Kinderland – Zauberland

Kinderland – Zauberland Rauchschwaden quietschende – ratternde ohrenbetäubende Geräusche erfüllen den Raum das Spektakel beginnt vom Strom bewegt gleitet mit Leichtigkeit rasend schnell über die Brücken Gemächlich schleppend schnauft mit Rauchschwaden wolkenwärts in die Berge mit gebündelten Blitzen pfeifen sie abwärts durch den Stollen in das Tal Abrupt Lichter erlöschen Geräusche verhallen das Spektakel vorbei verblüfftes staunen den strahlenden Kinderaugen […]

30. September 2014 2. April 2020
Zug der Kraniche

Kranichgeschrei durchdringt den kalten Morgen zum Himmel strecken sich rot gezierte Köpfe Kranichgesang Flügel schlagen gegen den Wind sie schwingen davon wohl an die tausend ewig schon fliegen sie ihren Weg die Luft erfüllt von ihren Lauten Kranichgesang den Ort der Ruhe erreicht in der Abendsonne verweilen der letzte Tanz Kranichruhe                     2012

2. April 2020 2. April 2020
Das Gesicht

Es sieht mich an. Es ist nicht wie jedes andere. Es ist etwas Außergewöhnliches. Sind es die Augen, in denen Angst und Freude einen Kampf austragen? Sie wecken das Bedürfnis, in sie einzutauchen, zu fühlen und mitzuerleben was in diesem Menschen vorgeht, was ihn bewegt. Oder sind es die Fältchen, die sich sanft um die Augen legen? Die sich bei […]

2. April 2020 2. April 2020
Tanz der Seelen

Der Mond wirft sein Licht in das dunkle Schlafzimmer. Wir lauschen der leisen Musik, die aus dem Radio erklingt. Unsere Seelen, nah beieinander – vertraut. Wir fühlen uns nicht mehr allein, seitdem das Mondlicht den Raum sanft erhellt. Es malt feine schleierartige Gestalten an die Wände. „Siehst du“, flüstere ich leise, „wie die Seelen auf den Lichtstrahlen tanzen? Sie nehmen […]

2. April 2020 2. April 2020

Es sind keine Dokumente für diese Ansicht

Zeige 1-6 von 6 Dokumente