Profilseite
Name

Katja Fischer

Fachgruppe

M

E-Mail

mail@katjafischer.net

Wohnort

Nürnberg

Website

http://www.katjafischer.net

Vita

 

Geboren 1970 in München, Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in München, von 1995 bis 1999 bei Prof. Horst Sauerbruch und von 2004 – 2005 bei Prof. Anke Doberauer. 1998 studierte sie außerdem bei Thomas Nyquist und Heikki Somersalo an der Hochschule für Kunst und Design in Helsinki. Außerdem studierte sie Psychologie an der LMU München und machte eine Schreinerlehre.

Katja Fischer ist Schülerin von Frank Schallmayer (Soloflötist der Nürnberger Symphoniker) und hat unter anderem Kurse bei Elisabeth Weinzierl (Dozentin für Flöte, Hochschule für Musik und Theater, München) und Edmund Wächter (Dozent für Flöte, Ludwig-Maximilian-Universität, München) besucht.

In Ihrer Arbeit geht es um die Darbietung von Musik, die Arbeit am Instrument und das Auftreten vor Publikum. „Gute Musik ist so viel grösser als ich”, sagt sie. Das macht sie tonal mit ihrem Instrument, mit Pinsel und Farbe, aber auch Dreidimensional mit Arbeiten aus Holz, Ton, Wachs und Modelliermasse.

 

Katja Fischer lebt Musik, Katja Fischer malt Musik

 

Der Auftritt ist eine soziale Grenzsituation, Versagen aber auch Lust und Hingabe liegen nahe beieinander. Katja Fischer interessiert der Mensch hinter der Musik. Die Bratschistin, die sich beim Zweigeschneiden im Garten die Sehne durchtrennt und in ihrem ersten Konzert den steifgewordenen Finger besiegt. Die Einsamkeit des weltberühmten Flötisten, der vor der Masse der hungrigen Zuschauer den ersten Ton setzt. Sie Sehnsucht der chinesischen Violinistin, auf dem traditionellen Instrument ihrer Heimat die Melodien ihrer Kindheit zu finden. Der Wahnsinn des Musikers, immer wieder hilflos im Meer der eigenen Ansprüche zu ertrinken und trotzdem weiter zu üben. Und natürlich das Orchester, hinter dessen glänzender Oberfläche der Abgrund menschlichen Miteinanders brodelt.