Profilseite
Name

Walburga Popp

Fachgruppe

BK

E-Mail

walli@wallipopp-art.de

Wohnort

Puschendorf

Website

http://www.wallipopp-art.de

Vita

 

  • 1974 in Nürnberg geboren
  • 1994-1996 Studium Kunsterziehung und Germanistik, EWF Nürnberg
  • 1996-2001 Studium Kommunikationsdesign, FH Nürnberg
  • 2001 Diplom
  • 2001-2006 Studium Freie Malerei, AdBK Nürnberg

Walburga Popps Acrylmalerei auf Leinwand handelt von sich bewegenden Farbströmen und dynamischen Kompositionen. Farbe kommt zum Fließen, stockt, staut sich, um schließlich stetig weiter zu strömen und zu wachsen. Kräftige Farbkontraste treffen aufeinander, scheinen zu verfließen, stehen sich aber auch duellierend gegenüber. Künstlich anmutende Oberflächenstrukturen wachsen neben scheinbar natürlich gewachsenen Strukturen, die an Phänomene aus der Natur erinnern, und entfalten so eine eigene Dynamik. Durch die Verwendung von Salz, Sand und Pigment entsteht eine ganz spezielle Textur und Struktur. Die Bilder weisen über das gesehene Bildformat hinaus, scheinen in den Raum hineinzuwachsen und zu wuchern.

Auch in Walburga Popps Collagen geht es um starke Kontraste, um Polarität. Das zeigt sich schon in der Kombination der unterschiedlichen Elemente, die der Collage zugrunde liegen. Hier verbindet sie Elemente aus der Malerei, der Zeichnung, der Fotographie und der Typographie miteinander. Die Collage stellt bei Popp eine Art Momentaufnahme des Lebens dar, die aus gesammelten, bildnerischen Elemten aller Lebens-und Arbeitsbereiche besteht. So erschließt die Collage neue Zusammenhänge, stellt gewohnte Denk-und Wahrnehmungsmuster in Frage, und eröffnet neue Blickwinkel, Assoziationen und Geschichten.