Die 17 Frauenverbände der “Berliner Erklärung 2017”, u.a. der Deutsche Frauenrat, in dem die GEDOK Mitglied ist, haben einen  offenen Brief an die Verhandlungsführer der GroKo geschrieben, den wir hier veröffentlichen.

______________________________________________

Berlin, 26. Januar 2018

Offener Brief der Berliner Erklärung 2017 vom 26.1.2018 an die Verhandlungsführer der Koalitionsgespräche:

  • Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel,
  • Horst Seehofer, Ministerpräsident des Freistaates Bayern, Vorsitzender der CSU,
  • Martin Schulz, Vorsitzender der SPD

 

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

der kanadische Premierminister Justin Trudeau wird im Rahmen des G7-Vorsitzes von Kanada die Gleichstellung der Geschlechter in den Mittelpunkt der politischen Agenda rücken. Dies

hat er bei seiner Rede auf dem Weltwirtschaftsforum 2018 in Davos nochmals bekräftigt. Vor diesem Hintergrund ist es völlig unverständlich, dass bei den Sondierungen zur Bildung

einer Bundesregierung die Gleichstellungspolitik bisher als Randthema behandelt wurde.

 

Trudeaus Positionierung sollte für alle am Verhandlungstisch als Zielmarke dienen. Da wäre ein „we too“ eine klare Botschaft. Lippenbekenntnisse und ein „Weiter so“ reichen uns nicht!

Die in der Berliner Erklärung 2017 zusammengeschlossenen Frauenverbände akzeptieren keine gleichstellungspolitischen Lücken in den Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, CSU

und SPD. Im bisherigen Sondierungspapier fehlen verbindliche Maßnahmen, über die in den wesentlichen Fragen der gleichberechtigten Teilhabe, der gleichen Bezahlung und dem Monitoring

von Gleichstellungspolitik konkrete Fortschritte erzielt werden können. Substanzielle Verbesserungen und eine Agenda für Gleichstellung sind der Gradmesser für die Ernsthaftigkeit

der nächsten Regierung.

Als führende Frauenverbände, die die Interessen von 12,5 Millionen Frauen in Deutschland vertreten, fordern wir von den Koalitionsgesprächen in den drei zentralen Themenbereichen

Frauen in Führungspositionen, Entgeltgleichheit sowie Verbindlichkeit, Transparenz und Monitoring von Gleichstellungspolitik verpflichtende Schritte und gesetzliche Maßnahmen.

Mehr finden Sie im vollständigen
Offenenen Brief als PDF mit Unterschriften aller Mitglieder

 

 

©2019 GEDOK Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer Gruppe FRANKEN e.V. | Datenschutzerklärung | Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?